Logo 'Industrial Ecology'

Logo 'VÖW'

Universität Bremen - artec | Forschungszentrum Nachhaltigkeit

Forschungsschwerpunkt Nachhaltiges Management

Aus der Managementperspektive fordert Industrial Ecology ganz neue Kooperationsformen zwischen Unternehmen. Wie die Stoffströme von Unternehmen aufeinander abgestimmt werden, ist in erster Linie eine organisatorische Herausforderung, die eines intelligenten Netzwerkmanagements und einer anspruchsvollen Netzwerkmoderation bedarf. Die Grundzüge eines diesbezüglichen Industrial Ecology Managements sind die Forschungsinteressen des Fachgebiets.

Hauptansprechpartner im Bereich Nachhaltiges Management:
Prof. Dr. Georg Müller-Christ

Forschungsschwerpunkt Nachhaltiger Konsum

Der Bezug des Forschungsschwerpunkts „Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster“ zu Industrial Ecology liegt insbesondere in der Frage, mit welchen Umweltwirkungen die Nutzung von Gütern und Dienstleistungen verbunden ist und welche Transformationsanforderungen sich daraus sowohl für den Konsum als auch für die Herstellung in Versorgungssystemen ableiten lassen.

Forschungsthemen aus der Perspektive nachhaltigen Konsums im Kontext Industrial Ecology:

  • Empirische Untersuchungen zu Nutzungsmustern von Produkten und Dienstleistungen
  • Integration sozialwissenschaftlicher Daten in Ökobilanzen zur Bestimmung der Umweltwirkungen unterschiedlicher Nutzungsmuster
  • Ableitung von Transformationserfordernissen für eine nachhaltigere Gestaltung von Versorgungssystemen


Hauptansprechpartner im Bereich Nachhaltiger Konsum:
Prof. Dr. Ines Weller

Link zur Webseite

Kontakt:
Universität Bremen
Forschungszentrum Nachhaltigkeit
Wilhelm-Herbst-Str. 12
D-28359 Bremen

 

Georg Müller-Christ

gmc(at)uni-bremen.de
+49 (0)421 218 667 80 (Tel)

 

Ines Weller

weller(at)uni-bremen.de
+ 49 (0) 421 218 61820 (Tel)